Loading Selected Work...
Menu

Nathan@WhiteboxX nach G.E. Lessing

Nathan verliert bei einem Brandanschlag Frau und Kinder. Das religiös motivierte Verbrechen christlicher Tempelritter stürzt den Juden Nathan in eine tiefe Sinnkrise. Soll er Gleiches mit Gleichem vergelten?
Er widersteht der Rache, entscheidet sich für den Weg der Vernunft und wird unversehens Ziehvater eines getauften Mädchens. Jahre später droht sich die Geschichte zu wiederholen, als sein Haus erneut in Flammen steht. Ausgerechnet ein christlicher Tempelritter eilt diesmal zur Hilfe und rettet Nathans Tochter. Eine göttliche Fügung? Doch von welchem Gott? Denn der junge Retter selbst verdankt sein Leben dem muslimischen Oberhaupt Saladin. Der wiederum benötigt nun die Hilfe von Nathan, sowohl finanziell als auch philosophisch. Kann Nathan ihm anhand der Ringparabel darlegen, welche Religion – Judentum, Islam oder Christentum – die wahre ist, oder kommt es vielleicht gar nicht darauf an? (Rlt-Neuss.de)

Mit: Laila Richter, Sarah Wissner, Carl-Ludwig Weinknecht
Regie: Sarah Clemens
Kostüm & Bühne: Janin Lang
Puppencoaching: Katharina Kummer
Foto: Simon Hegenberg

»Ich meines Bruders Kinder nicht erkennen? / Sie nicht erkennen? ich? Sie dir wohl lassen?«

Nathan@WhiteboxX | Premiere am 07. November 2020 um 20 Uhr | Studiobühne | Rheinisches Landestheater Neuss
Karten unter: 02131 / 26 99 33